„KT Guttenberg – Auf den Spuren der Macht: Der Fall Putin“
Karl-Theodor zu Guttenberg
Foto: RTL / Insa Rauscher/i&u TV
21. November 2022

RTL+ Original Doku-Highlight blickt hinter die Kulissen der Machtpolitik Wladimir Putins.

Wladimir Putin ist zweifelsohne eine der komplexesten Persönlichkeiten der aktuellen Zeitgeschichte. Spätestens seit dem russischen Angriff auf die Ukraine Anfang 2022 ist klar, mit wie viel Kalkül er in den vergangenen 30 Jahren seine Machtpolitik im In- und Ausland betrieben hat. In der 90-minütigen von I&U und Looping Group produzierten Dokumentation „KT Guttenberg – Auf den Spuren der Macht: Der Fall Putin“ zeichnet Karl-Theodor zu Guttenberg ein umfassendes Portrait des russischen Präsidenten – von dessen Anfängen als politischer Newcomer in St. Petersburg und seiner Zeit als KGB-Mann in Deutschland bis hin zu seinem unvergleichlichen Aufstieg zum Hoffnungsträger und neuen starken Mann in Moskau, der im Westen hofiert wurde, während er in Russland seine Gegner gezielt ausschalten ließ. Das RTL+ Original „KT Guttenberg – Auf den Spuren der Macht: Der Fall Putin“ steht ab dem 30. November auf RTL+ zum Abruf bereit.

Was treibt den Mann an, der einst als Spion für den russischen Geheimdienst tätig war und sich nach und nach die Macht in Russland sicherte? Auf der Suche nach Antworten reist Karl-Theodor zu Guttenberg unter anderem in die vom Krieg völlig zerstörte Stadt Butscha in der Nähe von Kiew, in die USA und nach England, um mehr über Putins Werdegang, seine Persönlichkeit, seine Machtpolitik sowie deren Hintergründe und Auswirkungen zu erfahren. Neben Ukrainer:innen, die alles durch Putins Angriffskrieg verloren haben, trifft er Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko und dessen Bruder Wladimir und spricht mit ihnen über die vergangenen Schreckensmonate und die grausamen Bilder im Kopf. Zu Guttenberg schöpft für die Dokumentation auch aus eigenem Erleben – er war Wladimir Putin in seiner Zeit als Bundesminister persönlich begegnet.

In Gesprächen mit früheren deutschen Spitzenpolitikern geht zu Guttenberg den Fragen auf den Grund, wie Putin durch taktische Selbstinszenierung Regierungsträger für sich gewinnen konnte und wie sich Deutschland und der Westen im Laufe der Zeit immer stärker von Russland abhängig machten. Zudem begibt sich Karl-Theodor zu Guttenberg auf Spurensuche, wie Putin mit Feinden und vermeintlichen Verrätern in den eigenen Reihen verfährt. So trifft er unter anderem Marina Litwinenko, deren Ehemann Alexander Walterowitsch Litwinenko nach Kritik an Putins Politik vergiftet wurde. Außerdem spricht zu Guttenberg mit dem früheren Schach-Weltmeister Garri Kasparow und trifft den ehemaligen Oligarchen Michail Chodorkowski, der dem russischen Präsidenten Korruption vorwarf und daraufhin wegen vermeintlich anderer Straftaten für acht Jahre ins Gefängnis musste. Ebenso zu Wort kommen die US-amerikanischen Hollywood-Stars Mila Kunis und Ashton Kutcher – sie ist in der Ukraine geboren –, die Spendengelder für Kriegsopfer sammeln. Zu Guttenberg trifft auch die Aktivistinnen und Putin-Gegnerinnen der Rock-Band Pussy Riot, die sich trotz Todesdrohungen und Gefängnisstrafen nicht zum Schweigen bringen lassen.

Durch die vielfältigen Begegnungen und Beobachtungen fügt zu Guttenberg das tiefenscharfe Bild eines Mannes zusammen, der in seinem Land alle Regeln bestimmt und die ganze Welt unter Spannung setzt: des russischen Präsidenten Wladimir Putin.

News nach Sender

Senderlogo RTL Österreichprogramm
Senderlogo VOX Austria Österreichprogramm
Senderlogo SuperRTL Österreichprogramm
Senderlogo NITRO Österreichprogramm
Senderlogo n-tv Österreichprogramm
Senderlogo RTLup Österreichprogramm
Senderlogo RTL2 Österreichprogramm
RTL+
Senderlogo R9 Österreichprogramm
Senderlogo krone.tv Österreichprogramm
Senderlogo DMAX Österreichprogramm
Senderlogo TLC Austria Österreichprogramm
Senderlogo Comedy Central Austria Österreichprogramm
Senderlogo Nickelodeon Österreichprogramm
Senderlogo Sport 1 Österreichprogramm
Senderlogo ServusTV Österreichprogramm